Initiative Inlandsarbeit

Globale Herausforderungen gemeinsam meistern

 

3 Inlandsarbeit-klein

Globale Entwicklungsziele und Herausforderungen – von der Agenda 21 über die Millennium Development Goals bis zur Klimapolitik – können nur umgesetzt und bewältigt werden, wenn notwendige gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen breite Zustimmung und aktive Unterstützung erhalten. Mit der Initiative Inlandsarbeit setzen sich die agl, VENRO und die Stiftung Nord-Süd-Brücken für eine zeitgemäße Eine Welt-Politik ein, die angemessen auf globale Herausforderungen reagiert.

 

 

Die Initiative zielt auf politische Prozesse, mit denen Wissen und Kompetenz für weltweit nachhaltige Entwicklung mobilisiert werden. Sie verstärkt Handlungsbereitschaft und bürgerschaftliches Engagement, initiiert Netzwerke, Kooperationen und Partnerschaften und macht Eine Welt-Politik in Deutschland flächendeckend und systematisch präsent.

 

Die Initiative setzt sich bei der Politik dafür ein, dass die Mittel der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit aufgestockt werden, mit dem Ziel, stärkere Förderung von Initiativen und langfristige Bildungsprogramme zu ermöglichen. Außerdem plädiert die Initiative für ein Anreizsystem, finanziert von Bund, Ländern und Kommunen, dass die Eine Welt-Arbeit in allen deutschen Kommunen etablieren und stärken soll. Zentrales Instrument der Initiative Inlandsarbeit ist das Eine Welt-PromotorInnen-Programm.